Goulimime

Goulimime

Goulimime ist mit seinen 8.000 Einwohnern nicht nur der bedeutendste Markt der marokkanischen Sahara sondern ebenso der größte Kamelmarkt Afrikas. Hier wechseln jährlich bis zu 40.000 Kamele auf dem riesigen, ummauerten Marktplatz den Besitzer. Noch heute treffen an jedem Samstag bei Sonnenaufgang Herden mit einigen hundert Tieren ein, neben Kamelen auch Ziegen und Esel. An einem Samstag Ende Juni bzw. Anfang Juli findet in Goulimime ein Moussem zu Ehren Sidi Mohammed Benamar mit dem größten Kamelmarkt des Jahres statt. In dieser Zeit unerträglicher Hitze - die Tagestemperaturen erreichen dann nicht selten 45°C und mehr - kommen die Saharanomaden in den "kühleren Norden". Die Wochenmärkte (Souks hebdomadaires) finden - vor allem im Süden Marokkos - auf ummauerten Plätzen mit ein bis zwei Toren statt. Außerhalb der Markttage ist Goulimime ein eher trostloser Ort, der keinerlei Sehenswürdigkeiten bietet.

Umgebung

Nach dem Marktbummel kann man zur Oase Ait Boukha, welche sich ca. 12 km außerhalb der Stadt befindet fahren. Die teilweise über 100m breite Piste ist allerdings steinig und uneben und führt durch ein ausgetrocknetes Flussbett. Erst kurz vor dem Ziel kommt der malerische Ksar in Sicht.